Grobschnitt veröffentlichen am 02.12.2016 die limitierte "Solar Movie"-Box

Nachdem im lezten Jahr die Box "79:10" schon uns Fans verzückten, legen Grobschnitt jetzt kurz vor Weihnachten nach und veröffentlichen den lange erwarteten offiziellen Mitschnitt vom legendären Rockpalastauftritt vom 08.12.1978.

Die siebenteilige Box wartet mit folgenden Utensilien auf:

- remasterte PAL-SD DVD vom Rockpalast (85 Min.) + Solar Movie (56 Min.)
- remasterte Audio-CD (79:10 Min.) vom Rockpalast-Konzert
- farbige 180-Gramm-Vinyl, 33 RPM (54:36 Min.) mit Solar Music vom Rockpalast
- Audio-CD mit Solar Music aus Berlin plus 2 Bonustracks (79:10 Min.)
- farbige 180-Gramm-Vinyl, 33 RPM (52:08 Min.) mit Solar Music aus Berlin
- 48 seitiges Booklet im LP-Format mit Fotos und Memorabilien
- farbiger Solar Movie Kunstdruck

Der Sound vom Rockpalast Mitschnitt wurde in bestmöglicher Weise aufpoliert. Gerade auch die vielen Störgeräusche in den leisen Passagen konnten durch akribische Handarbeit mit digitalen Werkzeugen beseitigt werden. Auch die Bildqualität hat sich gegenüber dem Original durch die intensiven Restaurierungsarbeiten der Videospezialisten entscheidend verbessert. Noch nie konnte man Grobschnitt im Rockpalast so hören und sehen wie jetzt!

Das zweite Highlight ist die CD2 mit „Solar Music“ aus dem Quartier Latin in Berlin vom 26. März 1978. Die Aufnahme stand schon 1978 in der engeren Auswahl für das „Solar Music Live“-Album und erschien 2003 auf der "History Of Solar Music Vol. 4". Auch bei dieser Aufnahme haben sie alle Regler noch einmal auf „NULL“ gestellt und in monatelanger Arbeit bei jeder Spur alle Störungen und Knistergeräusche entfernt, den Klang optimiert, die Effekte neu gestaltet und zum guten Schluss alles nochmal mit den technischen Mitteln von heute neu abgemischt. Auf der CD2 befinden sich zudem noch zwei Bonustracks: ein Remix vom 1978er Konzert aus Wesel und ein neubearbeiteter Mix mit dem Titel „Solar Conclusion“.

Der besondere Clou an dem „Solar Music Remix“ aus Berlin ist aber die visuelle „Solar Movie“ Inszenierung durch den schottischen Lichtkünstlern John McGeoch. Das 56-minütige musikalische DVD-Cinemaspektakel nimmt Euch mit auf eine farbenprächtige Reise in die Fantasie. Der einzigartige Mix aus Live-Musik und bewegten Bildern hat etwas von „Solar Music im Wunderland“ und stellt es gleichwertig neben das Video vom Rockpalast.

Die Gesamtlänge der DVD beträgt mehr als 140 Minuten und die beiden CDs sind jeweils, wie immer bei uns, 79:10 Minuten lang. Und es wurde auch an die vielen Vinyl-Liebhaber gedacht. Beide Solar Music-Versionen gibt es zusätzlich in exzellenter Klangqualität als farbige Vinylausgaben. Ein 48-seitiges Booklet im LP-Format mit vielen kleinen und großen Geschichten, sowie ein extravaganter Solar Movie Kunstdruck komplettieren die Box.

Trailer zur Veröffentlichung:   https://youtu.be/RoMXLjurSyw

 


 

 

Das Jahr war für uns Fans ja schon was ganz Besonderes, denn mit der Box "79:10" fiel ja schon Weihnachten und Ostern auf einen Tag. Jetzt haben wir zwar in Kürze Weihnachten, aber die Temperaturen sind doch eher österlich. Wie sich die Dinge doch ähneln. 

 

Ich wünsche euch allen jedenfalls ein wunderbares, frohes Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr. Mal schauen, ob in 2016 weitere Überraschungen folgen.

Die "Groben" haben einen tollen Weihnachtsgruß gebastelt, den ich euch nicht vorenthalten will. Sie haben ein sehr schönes Video zum Song "Merry-Go-Round" gemacht, das ihr unter dem nachfolgenden Link anschauen könnt.

 

Grobschnitt: Video-Weihnachtsgruß

 

 

 

Die Grobschnitt-Box ist endlich da. Am 15.05.2015 erschien die Box "79:10" mit allen 14 Grobschnitt-Alben auf 17 CDs mit umfangreichem Bonusmaterial. Nie zuvor wurde das Repertoire einer deutschen Band in einer derartigen Form gewürdigt. Ein Muss für jeden Musikfreund!!!!

Ein Videointerview mit den drei Gründungsmitgliedern findet ihr hier

Lupo, Willi Wildschwein und Eroc anno 2015

 

 

Kapelle Grobschnitt, die der Band den Namen gab.

Die Abbildung des obigen Bildes erfolgt mit freundlicher Genehmigung von Eroc. Es zeigt die Kapelle Grobschnitt, deren Name Grundlage für den Bandnamen war.
 

Wer mich mit Material oder Info's unterstützen möchte, oder nur einen Kommentar
zur Seite abgeben will, setze sich bitte per Mail mit mir in Verbindung. Für Unter-
stützung oder Verbesserungsvorschläge bin ich dankbar.

Beste Darstellung bei einer Auflösung von 1.024 x 768 Bildpunkten